So strahlen Sieger!
Mit nur 114 Strafpunkten waren Bert de Paep (B) und Didier de Terwangne (CH) auf Porsche 924, 1983, überlegene Gewinner des 16. WinterRAID.
Schnee, Eis, Kälte, Sonnenschein, Schneesturm, Nebel: auch wettertechnisch wurde am diesjährigen WinterRAID das ganze Programm geboten. Die Fahrer und Co-Piloten kamen damit voll auf ihre Kosten. Grossartig und vor grossem Publikum der Start in St. Moritz und die Rückkehr zwei Tage später.
Der 16. WinterRAID wird als eine anspruchsvolle und sehr gelungene Veranstaltung in die RAID Annalen eingehen
Rangliste und Zeitungsberichte sind auf www.raid.ch zu finden.
Impressionen des 16. WinterRAID:
Start- und Zielort St. Moritz: bei den Fahrern und Beifahrern gleichermassen beliebt.
 
Rangliste des 16. WinterRAID >>
 
 
VP Bank Rally by RAID:
Die neue Rally für wahre Connaisseurs
Die VP Bank Rally by RAID verkörpert die Idee einer Oldtimerrallye mit allem was dazugehört: sportlicher Anspruch und zielgenaues Fahren auch in gebirgigem Gelände einerseits, gesellschaftliche, kulinarische und kulturelle Momente andererseits. 
Gesellschaftlicher Mittelpunkt der Veranstaltung ist das Grand Resort Bad Ragaz. Hier geniessen die Teilnehmer den ganzen Luxus des Grand Hotel Hof Ragaz*****. Am Freitag, 14. Juni startet die (optionale) Opening Party auf der Terrasse des Restaurant Zollstube.
Der folgende Tag steht im Zeichen der Rally. Die Strecke führt durch wahre Bilderbuchlandschaften des Vorarlberg und endet nach rund 250 km mitten in Vaduz. Das Fürstentum Liechtenstein feiert in diesem Jahr sein 300-jähriges Bestehen.
Die grosse Soirée, die Classic Car Garden Party am Samstag, 15. Juni verspricht kulinarische Sternstunden inmitten der historischen Autos. Nach dem ersten Rallyetag erwarten Sie die Spitzenköche Sven Wassmer, Silvio Germann (IGNIV by Andreas Caminada), Renato Wüst und der Catering Service acasa mit wahren Gaumenfreuden im Resort-Park. Übernachtung in den grosszügig-luxuriösen Zimmern des Grand Resort. 
Der Sonntag, 15. Juni steht im Zeichen der Rallye und der Kultur. Mittags erfolgt die geführte Besichtigung der Stiftsbibliothek St. Gallen, einem UNESCO Weltkulturerbe. Nach dem Mittagessen geht es auf schönsten Routen auf den Hasenstrick bei Hinwil. Allein schon die Aussicht ist grandios. Hier wird ein Apéritif riche serviert, und mit der Preisverleihung findet die erste VP Bank Rally ihren Abschluss. 
Zu den Distanzen: am ersten Tag beträgt die Rallydistanz ca. 250 km, am zweiten Tag ca. 230 km.
Nenngeld: CHF 2550.- im DZ, CHF 3020.-- im EZ.
Nenngeld Opening Party: CHF 790.-- im DZ, 1125.- im EZ.

Nennschluss ist der 15. April 2019
 
Programm VP Bank Rally by RAID >>
 
 
Wissen Sie, wie schön es ist, durch die Provence zu fahren? Und wie unvergesslich eine Fahrt dem Meer entlang sein kann?
Vor sich die Strasse, die sich irgendwo in der Ferne verliert, schroffe Felsen, eigentlich Felsgebirge, Zedernhaine, malerische, oft auf einem Hügel gelegene Orte mit Platanen, die den Hauptplatz säumen. Es ist ruhig hier, im Bistrot zwei, drei diskutierende Männer. Weite Felder, wenig Schatten, über allem wölbt sich ein blauer Himmel. Oldtimerfahren im Paradies!
Am diesjährigen RAID du SUD erleben Sie "la traversée de la Provence", die grosse Fahrt quer durch diese prachtvolle Gegend. Die grosse Traverse beginnt in Avignon und endet am Ziel des RAID, unweit der Küste.
Dann die individuelle Schlussfahrt: keine Zeitmessung, keine Prüfungen. Die Rallye ist jetzt beendet, ein Free Drive der Côte entlang ist angesagt, rechts das tosende Meer, der weite Horizont und links die roten Felsen des Esterel. Grandios! Und das im eigenen Oldtimer erleben. 
Auf neuen Routen von Gstaad über die Berge hinab an die Côte, ans blaue Meer und in die Sonne. Sie erleben viel am 29. RAID, dem RAID du SUD! Das sind Strecken, die man nicht vergisst, ein bleibender Eindruck löst den anderen ab. Sie reisen, wenn die hochsommerliche Hitze spätsommerlicher Wärme weicht, die Strassen verkehrsarm sind und das Wetter meist gut ist.
Die Ausschreibung zum RAID du SUD und das Anmeldeformular finden Sie bereits auf www.raid.ch.
Melden Sie sich frühzeitig an - so sichern Sie sich ihren Startplatz für diese in jeder Hinsicht aussergewöhnliche Rallye.  
 
Ausschreibung RAID du SUD >>
Der RAID du SUD startet wieder in Gstaad
Zahlreiche Hotels in Gstaad und im Saanenland bieten Übernachtungen zu RAID-Sonderkondi-tionen.

Und wieder gibt es das Gstaad Palace Package: den Tag vor dem RAID du SUD in traumhafter Atmosphäre verbringen. Frühzeitige Buchung empfohlen. Im vergangenen Jahr war das Package schnell ausgebucht.
 
Weitere Infos zu den Hotels >>
 
Die einzige Rallye weit und breit, zu der ausschliesslich Junge (bis und mit 35 Jahre) zugelassen sind
Alle reden von den Jungen - aber der RAID für junge Fahrer läuft am 4. und 5. Mai bereits zum dritten Mal. Partner ist in diesem Jahr Subaru. Die Marke feiert ihr 40. Jubiläum auf dem Schweizermarkt.
Neu ist der Start bei Emil Frey Classics in Safenwil. In diesem grössten und schönsten Oldtimerzentrum unseres Landes finden die Startvorbereitungen statt. Zu besichtigen ist ferner eine grosse Jubiläumsaustellung über Subaru. 1976 stand Bernhard Russi am Anfang des beispiellosen Erfolges von Subaru in der Schweiz. 
An der Rallye sind Oldtimer (bis Jg. 1989) und Youngtimer (bis Jg. 1999) zugelassen. Und wer mit einem Subaru fährt, zahlt CHF 100.- weniger Teilnahmegebühren.
Die Rallye-Route ist echt cool. Nordwest- und Nordostschweiz, Übernachtung im Hotel Banana City in Winterthur, dann durch die Ost- und Zentralschweiz nach Luzern. Hier erfolgt im Verkehrshaus die Preisverleihung. Hauptpreis: 2 Subaru Velos im Wert von je CHF 1199.-
Und wieder eine Kategorie für reine Damen-Teams: der Ladies' Cup. 
Anmeldeschluss: 31. März 2019. Rasch buchen - Plätze an dieser Veranstaltung sind beschränkt!
Teilnahmepreis: ab CHF 470.- pro Person, alles inklusive. 
 
Mehr über die RAID Young Raiders Challenge >>
 
Endlich wieder ein lesenswertes Autobuch
Viele Autobücher behandeln x-fach tradierte Themen, die nichts neues bringen. Zu den seltenen Ausnahmen ist nun ein Buch zu zählen, das soeben in der Schweiz herausgebracht wurde.
"Mit der Tin Lizzy an die entferntesten Ecken Europas", heisst der schmale, schön gemachte Band. Autor ist der bekannte Journalist Bernhard Brägger, Gründer des Klausen Memorials - Verfasser von Büchern zum Thema Klausen- und weiteren Rennen und der Monographie über den Maserati 3015 der Vorkriegszeit.
Brägger, der mehr weiss, als sich bloss über Autos auszubreiten, der über weite Interessen verfügt, verschmelzt in diesem Band Automobil (es ist auch eine Hommage an das Kulturmonument Ford T) und faszinierende Facetten europäischer Geschichte, Kultur und wenig bekannter Örtlichkeiten.
Mit besagtem Ford T ist er den Rändern Europas entlanggefahren, in den Westen bis Portugal, dann Italien, Osteuropa, Griechenland, Österreich, Deutschland, die baltischen Staaten, Finnland bis zum Nordkap und zurück in die Schweiz.
Über jede dieser Destinationen weiss er Spannendes zu berichten, man erfährt Dinge, die einem bisher unbekannt waren.
Kurz, der Band ist eine Ausnahme unter vielen Autobüchern: intelligent, anregend und weiter-führend. Ein Buch, das in die Bibliothek echter Kenner gehört.
Der schön aufgemachte, interessant bebilderte Band ist im Teammedia Verlag, 6482 Gurtnellen, erschienen und die CH 35.-- die für das Buch auszulegen sind, mehr als wert.
Es kann
hier bestellt werden. 

* Die RAID-Empfehlungen erscheinen in loser Folge und berichten über Interessantes, dem die Mitarbeiter der Organisation RAID bei ihrer Tätigkeit im In- und Ausland begegnen. Die Beiträge geben die Empfehlungen der Betreffenden wieder und wurden mit niemandem abgesprochen. In keiner Weise sind die Texte mit Werbung oder Sponsoring verknüpft.

 
Organisation RAID
Organisation RAID
raid.ch
weiterleiten
Copyright © 2019 Organisation RAID, All rights reserved.
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok